Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2004

Goldene Konfirmation am 5. Juni 2004


Nach den „Diamantenen“ und den „Eisernen“ schlossen nun am Sonnabend, dem 5. Juni, die „Goldenen Konfirmanden“ mit einem Gottesdienst den heurigen Reigen der Jubelkonfirmationen!

GoldkonfirmationInsgesamt 46 Frauen und Männer hatten sich zum Gottesdienst – bei leider regnerischem Wetter – in der Concordia-Kirche versammelt. Für manche unter ihnen war es lange her, daß sie zum letzten Mal hier in der Kirche waren.

So war dieser Anlaß auch Gelegenheit, Altvertrautes wiederzu­sehen oder Neues zu entdecken.
Doch nicht alle der 36 „Goldenen“, die sich nach dem Gottesdienst zum Gruppenfoto vor dem Altar versammel­ten sind damals in dieser Kirche konfirmiert worden, sondern in der „Trinitatis-Kiche“, die mittlerweile nicht mehr in Gemeindeeigentum ist. Zu klein ist die evangelische Kirchge­meinde geworden, als daß sie noch zwei Kirchen nutzen und unterhalten könnte.
Ob sich dieser Abwärtstrend fortsetzt?

Da ist es wichtig, daß die Jubelkonfirmanden vergangener Jahre immer wieder zurückfinden, um in „ihrer“ Kirche der Lebensführung Gottes zu gedenken und ihm zu danken.
So geben sie Zeugnis von ihrem christlichen Glauben, der sie durch die Jahre getragen hat. Möge dieses Zeichen in die Herzen der Menschen dringen, daß sie mit Freude erfahren: GOTT ist es, der unser Leben trägt und erhält, der uns selbst bei aller äußeren Gefährdung behütet.