Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2004

Diamantene Konfirmation am 1. Mai 2004


Diamant-KonfirmandenAm 1.Mai 2004 feierten die Konfirmanden des Jahrganges 1944 ihre Diamantene Konfirmation in unserer St. Concordia-Kirche.
Von einst 103 (!) Konfirmanden fanden sich nun 25 ein, die der Einladung des Vorbereitungsteams um das Ehepaar Ruth und Walter Söll gefolgt waren.
Schon beim Treffen vor der Kirche gab es für einige ein erstaunt-erfreutes Wiedererkennen nach z.T. langen Jahren, in denen man den Kontakt verloren hatte.

Diamant-KonfirmandenIm Gottesdienst gedachte Pfarrer Reuther in seiner Ansprache der vielen Veränderungen, die seit der Konfirmation der jetzt wieder versammelten sowohl in der Welt, aber auch in der jetzt besuchten Concordia-Kirche und vor allem in den Lebensläufen der Teilnehmer geschehen waren. So wurden für alle Erinnerungen wieder wach, als sie erneut eine Urkunde mit ihrem Konfirmationsspruch überreicht bekamen. Eine große Kaffeerunde mit Angehörigen im Gasthaus „Bergblick“, bei der viele Erinnerungen ausgetauscht und die unterschiedlichsten Lebensläufe berichtet wurden, beschloß diesen Tag des Wiedersehens der „Diamantenen“.

Diamant-KonfirmandenÜbrigens: Ihr Herz für ihre ehemalige Konfirmationskirche zeigten die Konfirmanden durch das Zusammentragen einer Spende für die Wiederherstellung des zerstörten Kirchenfensters in Höhe von gut 350 Euro, wofür sich die Gemeinde ganz herzlich bedankt.

Bereits in einem Monat, wenn sich am 5. Juni die Goldkonfirmanden des Jahrganges 1954 in einem Gottesdienst treffen, können wir das nächste Jubiläum feiern.

(Apa – Andrea Pawlitzki)