Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2006

Adventsbasar 2006

Advent – Warten auf den, der „uns mag, auch wenn wir schlimme Fehler machen“













 

Die Überschrift enthält das Zitat eines Konfirmanden aus dem Gottesdienst, den die ev. Kirchgemeinde Ruhla am Sonnabend vor dem ersten Advent gefeiert hat. Die Konfirmandengruppe hatte den Gottesdienst vorbereitet und sich Gedanken dazu gemacht, was „Advent“ heißt und bedeutet.
Jugendliche können das Komplizierte oft so einfach sagen. Christus mag uns, auch wenn wir schlimme Fehler machen. Und wenn er wiederkommt, macht er die Welt neu und wir gehören dazu, wenn wir an ihn glauben. Einem solchen König sieht man doch gern entgegen und lädt andere ein, mitzuwarten, ja, ihm entgegenzugehen!
In diesem Sinne haben wir einen frohen Gottesdienst gefeiert, der noch durch den kleinen ad hoc-Chor bereichert wurde, der schon einmal in diesem Jahr, zum Gemeindefest nämlich, mitgeholfen hat, unser Zusammensein in der Gemeinschaft schön zu machen.

Nach dem Gottesdienst fanden sich die Gottesdienst- besucher im Seitenschiff zum traditionellen Kaffeetrinken und Adventsbasar vor dem 1. Advent in gemütlicher Atmosphäre zusammen. Wieder hatten viele Hände bei der Vorbereitung geholfen: schmucke Adventskränze gebastelt, Kuchen gebacken, das Kirchenschiff liebevoll eingerichtet und die vielen verschiedenen Handreichungen getan, damit wir einen schönen Nachmittag erleben konnten.
Besonders haben die Besucher die kleinen Musikstücke erfreut, vorgetragen von Maximilian auf der Gitarre und von Amina auf dem Akkordeon und der Geige!
Sie wollten diese kleine Musik zugunsten der Kinder von Lilongwe in Malawi spielen, doch der „Hutmann“ ging nicht herum. Nun, zum Troste sei gesagt, daß beim Weihnachtsmarkt der Stadt am 9.12. noch einmal Gelegenheit sein wird, etwas in den „Hut“ zu werfen. Dann wird dort unser 1Welt-Kreis das Projekt wieder vorstellen. Allen Helfern jedenfalls herzlichen Dank!
Lieben Dank auch denen, die die vorbereiteten Kränze, Karten und anderen Dinge gekauft haben. Der Erlös aus dem Adventsbasar ist für anstehende Bauarbeiten an der Concordia-Kirche bestimmt und der Erlös des 1Welt-Standes für das Waisen-Kinder-Projekt in Malawi
(http://www.d-k-w.info).

Wir wünschen allen eine gesegnete Advents- und Weih- nachtszeit und Gottes Segen und Schutz im neuen Jahr. Gott sei mit uns und halte uns zusammen!