Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2007

Konfirmation 2007 in Ruhla


Am Pfingstsonntag haben sieben Jugendliche in einem festlichen Gottesdienst vor Gott und der Gemeinde bekannt, daß sie ihr Leben im Vertrauen auf Jesus Christus leben wollen. Wir wünschen den Jugendlichen, daß sie ihr ganzes Leben an dieser Entscheidung festhalten und aus der Liebe und Kraft Gottes leben können. Denn diese sind es, die sie immer begleiten werden, auch dann, wenn es an materiellen Gütern oder an Gesundheit einmal mangelt. Der Segen Gottes aber wird immer mit ihnen gehen und den kann ihnen niemand nehmen. Darum, liebe Konfirmanden, steht fröhlich zu eurem Bekenntnis! Ihr habt ein Guthaben, das wertvoller und sicherer ist als die Goldreserven in Fort Knox!

Als Zeichen des Dankes gegenüber Gott für die eigene  gute Lebensführung und zugleich als ein Zeichen christlicher Nächstenliebe, wodurch anderen Menschen geholfen wird, die unsere Unterstützung brauchen, geben die Jugendlichen, die ihre Konfirmation feiern, mit Hilfe ihrer Eltern und Angehörigen ein Konfirmandendankopfer. Vorher beraten wir immer in der Gruppe, für welches Projekt die Gabe bestimmt sein soll. In diesem Jahr fiel die Wahl auf den Jugendclub „Freetime“ in Ruhla, der sich in der Trägerschaft der Diakonissenhaus-Stiftung Eisenach befindet. Es kamen 315 Euro zusammen. Herzlichen Dank!
Es ist ein ermutigendes Zeichen, daß junge Leute bereit sind, von dem abzugeben, was sie haben in einer Zeit, in der das Streben nach Besitz zum obersten Gebot des Götzen Mammon geworden ist.
Und es regt zum Nacheifern an - vielleicht auch mal bei der gott - losen (von griech.: atheistische) Alternative zur Konfirmation (Jugendweihe)...?