Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2012

1. Rühler Bergweihnacht

Es war ein überwältigendes Erlebnis!


Erstmalig fand in den Mauern unserer St. Con­cordia-Kirche am 14. Dezember die „Rühler Berg­weihnacht“ statt. Die Idee dazu war von den Musikanten geboren worden, die alljährlich auf der Ruhlaer Geißen-Alm das Adventssingen durch­führen. Und so hat an diesem Abend alles gepasst. Obwohl angekündigt, hielt sich der Regen zurück, der die Straßen und Gehsteige in Rutschbahnen hätte verwandeln können, so daß sich niemand davon abgehalten sah, das Konzert zu besuchen. Erst während des Konzerts setzte der Regen dann doch leider ein, und wir hoffen, daß dennoch alle gut nach Hause gekommen sind.
Gleichwohl freuen wir uns, daß wir einen schönen vorweihnachtlichen Abend miteinander erleben durften, an dem viele mitwirkten: die Ausrichter des Adventssingens, die Rühler Lüter und etliche Kinder und Jugendliche. Vorgetragene und mit dem Publi­kum zusammen gesungene Lieder wechselten sich mit „Rühler Schnorren“ zur Weihnachtszeit ab. In der Pause war Zeit und Gelegenheit, bei belegten Brötchen, Wiener Würstchen und Glühwein im Seitenschiff zusammenzustehen und zu erzählen. Ein wahrhaft gemütlicher Abend in unserer Kirche!
Das Sahnehäubchen war der große Zuspruch, den das Konzert fand. Das hatte unsere Kirche noch nicht erlebt, daß bereits 40 Minuten vor Konzert­beginn der Raum gefüllt war. Und noch immer strömten Besucher herzu, so daß wir kurzerhand die Türen zum Seitenschiff öffneten, um Platz für alle Gäste zu schaffen. Schließlich waren es ca. 350 Frauen, Männer und Kinder, die an diesem Abend den Liedern und Erzählungen lauschten.
Die Kirchgemeinde und die Musikanten verbanden das vorweihnachtliche Konzert mit der Bitte um eine Kollekte, von der ein Teil dem Kindergarten „Krümme­spatzen“ in Ruhla zugute kommen wird. Dort sollen die Außenanlagen so gestaltet werden, daß die Kinder noch mehr Möglichkeiten zum Spielen haben. Wir danken den Besuchern für ihre Gaben. In den nächsten Tagen werden 680 Euro ihren Weg zum Kindergarten finden.