Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2012

Baubeginn an Urnengemeinschaftsgrabanlage


Am Dienstag, 29. Mai, haben auf dem Concordia-Friedhof vorbereitende Arbeiten an einer Urnen­gemeinschaftsgrabanlage begonnen. Diese Grab­an­lage wird bis zum Jahresende 2012 fertig­gestellt sein und dann den sogenannten „Grünen Rasen“ ersetzen.
Viele Angehörige können einerseits die Gräber von Verstorbenen aus verschiedenen Gründen nicht pflegen, wünschen sich aber dennoch einen Platz persönlichen Gedenkens. Dieser Wunsch trifft sich zugleich mit der christlichen Über­zeugung, daß Menschen auch im Tod ihre Würde behalten, denn sie wurden von Gott als unver­wechselbare und einmalige Menschen geschaffen, denen seine Liebe auch über den Tod hinaus gilt.
Auf der Grabanlage werden nach und nach Stelen aufgestellt, auf denen Platten mit den Namen und dem Geburts- und Todesjahr der Verstorbenen angebracht werden. Um eine jede Stele herum werden dann die dazugehörigen Urnen beigesetzt.
Da es sich um eine Gemeinschaftsgrabanlage handelt, dürfen Blumen nur an den vorgesehenen Stellen abgelegt werden. Diese Stellen werden eindeutig zu erkennen sein. Blumen und Gebinde, die außerhalb dieser Ablageflächen niedergelegt werden, werden vom Friedhofspersonal ohne Rücksprache oder Mitteilung entfernt.
Zu den Kosten für ein solches Urnenbegräbnis wird derzeit eine Kalkulation erarbeitet und rechtzeitig bekannt gegeben. Wir bitten deshalb darum, von Kostenanfragen Abstand zu nehmen.
Wir hoffen nun, daß wir mit der Errichtung dieser Grabanlage dem Wunsch vieler Ruhlaer entsprechen und diese Grabstätte pfleglich und würdig von allen Besuchern des Friedhofs behandelt wird.
Die Ev. Kirchgemeinde Ruhla