Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2013

10 Jahre „Kultur im Winkel“



„Ach, das haben wir auch schon versucht, aber das funktioniert hier nicht“. Mit solch wenig ermutigenden Worten wurde damals mein Plan kommentiert, die Konzertreihe „Kultur im Winkel“ der St. Concordia-Kirche in Ruhla ins Leben zu rufen, die neben den gemeindlichen Aktivitäten auch das kulturelle Leben in der Kirche und in der Stadt zu bereichern.
Zugegeben, es war tatsächlich nicht immer leicht, aber inzwischen finden im Rahmen der Reihe kulturelle Veranstaltungen verschiedener Art im zehnten Jahr in unserer Kirche statt: Konzerte, Theater, Lesungen, Kabarett.
In 136 Veranstaltungen konnten wir gut 12100 Besucher aus dem In- und Ausland begrüßen.
Begonnen hat alles am 22. Mai 2004 mit dem Konzert des Kammerorchesters „concentus vocum“ aus Dresden, das dank der Gäste aus der Ruhlaer Partnerstadt Escaudain in Frankreich mit 160 Zuhörern gut besucht war.
Seitdem erlebten unsere Besucher ein vielfältiges Programm mit Musik verschiedener Genres vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Und immer bietet die St. Concordia-Kirche einen akustisch und spirituell ansprechenden Raum, wie es selbst von Angehörigen anderer Religionen bezeugt wird, wie z.B. dem indischen Musiker Om Prakash Pandej, der mehrfach in Ruhla gastierte.
Über die Jahre sind wir unserem Anliegen treu geblieben, unsere Konzerte einer breiten Zuhörerschaft zugänglich zu machen. Nicht nur hinsichtlich der musikalischen Vielfalt, sondern auch im Bezug auf die unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten unserer Besucher.
Dies war und ist uns nur dank des Entgegenkommens der Künstler sowie der Förderung von Institutionen, Betrieben und natürlich den Konzertbesuchern möglich und dafür sprechen wir ihnen allen unseren herzlichen Dank aus!
Ferner ist es ein wichtiges Anliegen der Kulturreihe, nicht nur Profis, sondern auch Hobby- und Nachwuchskünstlern die Möglichkeit zu bieten, ihr Können und ihre Freude an der Musik vielen Menschen zu Gehör zubringen und mit ihnen zu teilen. So reicht die Sparte der Künstler von den Schülern der Alexander-Blume-Musikschule in Eisenach über Kinderchöre wie z.B. aus Gotha, Altensteig im Schwarzwald oder Akmene in Litauen, über Laientheater, Schülerbands und Nachwuchsorganisten bis hin zu international gastierenden Musikern aus Europa, den USA oder Afrika.
Über allem steht unser Wunsch, daß die Besucher die Kirche als einen Raum wahrnehmen, in dem sie Gemeinschaft pflegen und erleben und Nahrung für die Seele finden können. Musik als „Himmelsgabe“, wie sie Martin Luther einmal nennt, ist dafür eines der besten Mittel.
Wir danken allen Besuchern und Förderern, die durch ihr Engagement unsere Kulturreihe zu einem erfolgreichen Projekt haben werden lassen, und freuen uns auf weitere gute Erlebnisse in unserer Winkelkirche St. Concordia.
SOLI DEO GLORIA!                                                                                         Pfarrer Gerhard Reuther