Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2014

Weltmusiker in Ruhla zu Gast

In der Reihe „Kultur im Winkel“ in der Concordia-Kirche begeisterte Dolus Mutombo aus dem Kongo mit seiner Band


Ruhla: „Wo ich bin, ist meine Heimat”, sagt Dolus Mutombo und begeisterte mit seiner Band „Free Spirits” am vergangenen Samstag das Publikum im Seitenschiff der Ruhlaer Concordia-Kirche.
Der Kongolese, der heute in Leipzig lebt, besuchte nicht zum ersten Mal die Bergstadt. Bereits zum 4. Mal bereicherte der Musiker die kulturelle Ver­an­staltung „Kultur im Winkel” der evangelischen Ge­meinde in der markanten Kirche.
Dass der gebürtige Afrikaner mit seiner Musik, die von Folk und Blues bis zu African Beat reicht, ein breites Publikum anspricht, konnte man an der Vielzahl der Besucher erkennen, rund 100 Leute waren ge­kommen. Mutombos Texte waren in den Sprachen Französisch. Lingala, Swahili und Englisch verfasst und handeln von den Menschen in seiner Heimat, dem Kongo, und seinen unterschiedlichen Lebenserfahrungen, die er auf seinen vielen Reisen und Langzeitaufenthalten in Südafrika, Frankreich und Deutschland gesammelt hat.
Nach einer kleinen Pause, in der das Publikum auch die neueste CD der Band, T-Shirts und andere Andenken erwerben konnte, sang Mutombo auch in deutscher Sprache.
Schließlich seien seine Kinder bereits hier geboren, erklärte der Sänger.
Musikalisch begleitet wurde der Sänger und Gitarrist aus dem Kongo von der italienischen Violinistin Guilia, dem Schlagzeuger Andreas und dem Bass-Spieler Marcus.
                                                                                                                              Susanne Reinhardt
                                                                                                                         Foto: Gerhard Reuther


Thüringer Allgemeine,  20.10.2014



Artikel als Bild öffnen  (Foto im Originalartikel: Susanne Reinhardt)