Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2015

Fenster in St. Concordia erneuert


Lange haben wir darauf warten müssen. Nun aber werden zum Jahresbeginn endlich die maroden Klarglas-Rundfenster in der St. Concordia-Kirche durch Fa. Trautvetter aus Wutha-Farnroda erneuert. Doch das Warten hat sich gelohnt. Die Fenster wurden in der selben Machart hergestellt wie die bisherigen. Und darin liegt auch zugleich einer der Gründe, warum die Herstellung so lange gedauert hat. Denn es gibt kaum noch Firmen in Deutschland, die solche Fenster zu bezahlbaren Preisen herstellen. Aber ein weiterer Grund war der Umstand, daß jedes Fenster nach ganz bestimmten Maßen in Einzelanfertigung hergestellt werden mußte, denn jede Fensterhöhle hat ein anderes Bogenmaß und war, wie sich beim Messen herausstellte, nicht unbedingt kreisrund. Eine Heraus­for­derung an den Fenster­bauer, wie man sich vorstellen kann, in einer Welt, wo es nur noch genormte Gegenstände gibt. Darum danken wir Fa. Trautvetter auch sehr, daß sie sich an dieses Abenteuer gewagt hat! Und wir danken all denen, die uns bisher finanziell unterstützt haben, damit wir diese Arbeiten in Angriff nehmen können. Um die Kosten gänzlich decken zu können, bitten wir alle Rühler herzlich um ihre Hilfe. Und selbst wenn die Rundfenster erneuert sind, bleibt noch viel zu tun, denn auch die anderen Klarglasfenster wurden von Wind und Wetter angegriffen – ganz zu schweigen von den Glasmalereifenstern.
 

Wer also mithelfen will, den bitten wir um seine Spende auf das Konto der Ev. Kirchgemeinde Ruhla,
IBAN: DE41 8405 5050 0000 0266 38
BIC: HELADEF1WAK
Verwendungszweck: Kirche

 

Am 7. März können wir uns dann beim ersten Konzert dieses Jahres mit dem Handglockenchor Gotha schon einer nahezu „zugfreien“ Kirche erfreuen, in die auch Holzwürmer hoffentlich keine Einflugs­möglichkeiten mehr finden. Denn diejenigen, die jetzt schon in unserer Kirche „zuhause“ sind, richten genug Schaden an.
Wir danken allen, die uns bei den Sanierungsarbeiten noch unterstützen werden!