Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Limitierte Uhrensonderedition aus der Berg- und Uhrenstadt Ruhla


Bild zur Meldung: Uhren



In der traditionsreichen Uhrenstadt Ruhla wurden zur Unterstützung der Idee der Lux Festspiele in Zusammenarbeit mit der Ruhlaer Uhrenfirma Gardé und dem Lux Festspielverein e.V. drei besondere Uhren entworfen und gebaut. Erstmals nach der politischen Wende von 1990 steht dabei auf den drei mechanischen Herrenarmbanduhren nun wieder die Ortsbezeichnung R U H L A.
 
Herr Preußker hat in Zusammenarbeit mit der Firma Gardé diese drei eleganten, „zeitlosen“, auf das Wesentliche reduzierte, mechanische Herrenuhren entworfen und sie dem Festspielverein und dem Uhrenwerk zur Verwendung freigegeben. [Ruhla Automatic (21-18A) mit Miyota 9015]
 
In der einzigartigen Musikregion um Ruhla, die mit so großen Namen wie Bach, Liszt, Telemann, Brahms, Wagner, Praetorius verbunden ist, verbindet nun der Name Friedrich Lux, der wohl Unbekannteste von Ihnen, mit seinem musikalischen Werk diese wunderbare Region.
 
Im Sinne von „Lux verbindet…“ weisen die Uhren nicht nur auf die neuen Lux Festspiele hin, sondern auch auf die beiden großen Jubiläen im Jahr 2011 „350 Jahre Winkelkirche St. Concordia“ [1661 - 2011] und 2012 auf „120 Jahre Uhrenindustrie in Ruhla [1892 - 2012].
 
Mit dem Kauf dieser Uhren unterstützen Sie den Ruhlaer Uhrenverein e.V., die St. Concordia Kirche und den Lux Festspielverein e.V. und unterstützen damit die Stadt Ruhla, die Rühler und die Region bei ihrer Suche nach neuen Entwicklungsperspektiven.
 
Vielen Dank für Ihr Interesse an diesen besonderen Uhren.

Die Sonderuhren zugunsten der St. Concordia-Kirche können Sie direkt beim Ev. Pfarramt Ruhla käuflich erwerben:
 
Evangelisch-Lutherische Pfarramt
Carl-Gareis-Straße 1
99842 Ruhla/Thür.


Telefon: (036929) / 6 21 37
Fax: (03222) 9827873
 
Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Weitere Informationen

Fotoserien

Limitierte Uhrensonderedition aus der Berg- und Uhrenstadt Ruhla (MI, 01. Dezember 2021)